Joomla 3.1 Template by iPage Coupon
  • Gehöft bei Gochebado von Norbert Möller
  • Blick über Addis Abeba von Norbert Möller
  • Schirmakazien auf dem Weg nach Zilway von Karsten Wolff

Gashot-Jur

Erstellt: Sonntag, 21. September 2014

Wie schon einige Handbrunnen aus dem Jahr 2009 liegt auch dieses Projekt in der Gemeinde Goshebado. Diesmal haben sich unsere Projektpartner in die Schlucht bei Goshebado gewagt, wo es bisher noch überhaupt keine Brunnen oder Quellfassungen gibt. Die Menschen hier mussten bislang immer bis zu 600 Höhenmeter pro Weg zurücklegen, um zum Fluss, oder einer Quelle zu kommen. Durch die Quellfassung konnte die Ergiebigkeit der Quelle gesteigert werden und gleichzeitig für sauberes Wasser gesorgt werden. Die gesamte Anlage besteht aus einer Quellfassung einer Zisterne als Druckminderer und drei Zapfstellen. Durch den Höhenunterschied von fast 100m mussten besonders druckfeste Rohre eingesetzt werden und die besagte Zisterne als Druckminderer eingefügt werden. Das gesamte Baumaterial musste in stundenlangen Märschen mit Eseln an die Baustellen geschafft werden. Wir haben für einen Weg, ohne Zementsäcke, über zwei Stunden gebraucht. Umso glücklicher sind wir, das dieses fantastische Projekt jetzt erfolgreich abgeschlossen werden konnte.

Verantwortlicher Projektpartner ist die Wasserstiftung.

Die Position des Brunnens ist:

9.099329° N, 38.755066° E die Höhe liegt bei 2932m