Joomla 3.1 Template by iPage Coupon
  • Gehöft bei Gochebado von Norbert Möller
  • Blick über Addis Abeba von Norbert Möller
  • Schirmakazien auf dem Weg nach Zilway von Karsten Wolff

Guji-Dorfbrunnen

Erstellt: Samstag, 20. September 2014

Dieser Brunnen liegt in einem idyllischen Tal, einige Kilometer abseits der Hauptstraße nach Addis Abeba. In dem Wald um diesen Brunnen leben sehr viele Affen und Hyänen, die die nahegelegene Wasserstelle, die vorher genutzt wurde, nachts erheblich mit Exkrementen verunreinigten. Durch den Brunnen der hier angelegt wurde, konnte die zur verfügung stehende Wassermenge gesteigert werden, zudem steht den Menschen durch den Brunnen sauberes Wasser zur Verfügung. Es werden durch den Brunnen 300 Haushalte mit ca. 1500 Menschen versorgt. Die Wege sind allerdings erheblich, die Menschen müssen bis zu zwei Stunden zum Brunnen laufen. Dies liegt daran, das die geologischen Gegebenheiten in der Nähe des Dorfes schwierig sind. Zwei Bohrungen sind vorher gescheitert und förderten kein Wasser. Die Erleichterung der Menschen jetzt endlich sauberes Wasser zu haben, war gewaltig.

Verantwortlicher Projektpartner für dieses Projekt ist die Deutsche Welthungerhilfe.

Die Position des Brunnens ist:

9° 1' 19'' N
38° 35' 35'' E

Dieser Brunnen wurde gespendet von:
Uwe Klare, Bühne
Fam. Middeke, Bredenborn
Senioren-Kolping, Brakel
Rudolf Büker, Kollerbeck
Karl Schulze, Bredenborn
Hildegard Werpup, Sommersell
Getränke Waldhoff, Höxter
Irene Hartweg, Sandebeck